Die vier Säulen des Schreibhandelns

Schreibend denken nutzt das Schreiben in erkenntnisfördernder Funktion. Sie verbindet Wissen mit Erfahrungen und eröffnet den Zugang zur eigenen Lebensphilosophie, zu neuen kognitiven Ressourcen und rational begründeten Entwicklungschancen. Die moderne Hirnforschung belegt, dass die Verknüpfung von emotionaler Erfahrung und Wissen im Gehirn zu genetischen Veränderungen führt.
Fokus: Themenfindung, Ideen- und Konzeptentwicklung. Schreibstil und Schreibstimme


Schreibend heilen
richtet den Blick nach innen, der uns in der Regel nicht automatisch zur Verfügung steht, sind wir doch eher nach außen orientiert. Die Welt um uns herum ist bunt und laut. Sie ist fordernd und schnell beleidigt, wenn wir uns auf den Rückzug begeben. Und dabei geht es nicht nur um präventive und gesundheitliche Selbstsorge. Es geht insbesondere darum das Vermögen der Selbststeuerung nicht zu verlieren. Für die Sehnsucht nach innerer Migration kennt heilendes Schreiben Techniken, die helfen uns abzuschirmen, damit außen draußen bleibt und wir uns auf uns selbst konzentrieren können.
Fokus: Wahrheit (er-)finden und Perspektivwechseln


Schreibend stärken
nutzt die Transformation innerer Bilder (hervorgerufen durch Assoziation und Intuition) zu Worten, die in der poetischen Überarbeitung zu Erkenntnis und (Selbst-) Wertschätzung führen. Stärkendes Schreiben fördert die Selbsterforschung um sich immer wieder neu zu verorten und in der Erkenntnis wechselseitiger Abhängigkeiten den eigenen Platz im System beständig neu zu definieren.
Fokus: Potentialentwicklung und Resilienz


Schreibend erfinden
bündelt Methoden und Techniken des kreativen Schreibens, die zu neuen und ästhetischen Ausdrucksformen führen. Hier wird die kommunikative Form des Schreibens und der Rhetorik, die nach innen und nach außen wirksam ist, gefördert. Mit den Werkzeugen von Prosa und Lyrik lassen sich Visionen beschreiben und Themen verdichten und abstrahieren. Diese kommunikative Funktion des Schreibens findet sich in allen Bereichen des Schreibhandelns wieder.
Fokus: literarisches, philosophisches und journalistisches Schreiben

(Quelle: Renate Haußmann (2017). Kreatives Schreiben zur Entwicklung von Ressourcen in Beratung und Coaching. Göttingen: V&R

Die vier Säulen des Schreibhandelns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.